Erkenntnisweg

Ihr Partner für mehr Wohlbefinden und Erfolg

Bild

Voraussetzungen für bessere Ergebnisse

Wieso Ehrlichkeit und Handlungskompetenz nötig sind.


Will man seine Situation ändern, also andere Ergebnisse, erfordert das Ehrlichkeit gegen sich selbst und die Komfortzone zu verlassen. Sonst bekommt man weiterhin die gleichen Ergebnisse.
Eigentlich selbstverständlich und logisch - zumindest bei anderen - wenn es um einen selbst geht kann es oft recht unbequem sein und zu entsprechenden Reaktionen führen. Beim einen mehr Engagement, andere verändern etwas und manche beschweren sich wegen dem Hinweis oder werden aggressiv.

Allein dieses Jahr haben wir schon eine dreistellige Zahl Mails für irgend welche Petitionen bekommen: Glyphosat verbieten, GEZ abschaffen, TTIP und CETA verhindern, Massentierhaltung, Umweltschutz ....

Im Internet zu unterschreiben ist einfach und bequem, nur leider meist nutzlos. Würden Petitionen oder Wahlen etwas ändern, wären sie längst verboten.
Es entspricht dem Zeitgeist: überall vernetzt sein, ein Klick um das Missfallen zu bekunden und Gewissen zu beruhigen, aber wirklich geändert wird nichts.

Hört ein Hund auf, die Wurst vom Tisch zu klauen, nur weil man es zu ihm sagt, ihn aber gewähren lässt?
Sicher nicht!

Warum soll ein internationaler Konzern mit etwas aufhören, wenn dann doch alle zum Discounter dackeln und dessen Produkte kaufen?

Veränderungen brauchen Handlungskonsequenz.
Wenn man etwas anderes fordert als man selbst tut, führt das beim Unterbewusstsein zu Verwirrung und man erzielt mit der Zeit immer schlechtere Ergebnisse.
Zudem sendet man die falsche Botschaft aus. Deshalb sollten Forderungen (auch die an andere) auch mit dem eigenen Verhalten überein stimmen.
Ein paar Beispiele zur Verdeutlichung:

Wer gegen Massentierhaltung ist, kauft kein Fleisch aus Massentierhaltung. Auch dann nicht, wenn es das Kilo beim Discounter zum Schnäppchenpreis von 4,99 gibt.


Wer den Beitragsservice (GEZ) für das hält was er ist, eine nicht rechtmässige Abzockorganisation zur Versorgung abgehalfterter Politiker, kann wie bereits 4,9 Millionen Haushalte in Deutschland (in Worten: vier-millionen-neunhundert-tausend Haushalte in Deutschland!) dort kündigen und die Zahlung einstellen.
Das gibt zwar Ärger, die mögen das nicht wenn ihnen die üppigen Geldströme entzogen werden, aber wenn es genügend tun, tut sich etwas.
Im Internet gibt es massig Hinweise, was das für ein Laden ist und wie man vorgehen kann.
Wir verlinken hier bewusst die entsprechenden Seiten nicht, wir wollen ja die eigene Verantwortung und das Verlassen der Komfortzone unterstützen.
Einfach mal die Suchmaschiene der Wahl nutzen. Und wer überhaupt keinen Plan hat, kann ja mal nach "LG Tübingen: Zwangsvollstreckung ist unzulässig" recherchieren. Kleiner Tipp: Das Landgericht Tübingen hat im letzten Jahr 2 sehr bemerkenswerte Beschlüsse mit ausführlicher Erläuterung gefällt.

Zu warten, dass andere den Karren aus dem Dreck ziehen und man sich dann anschließt, das funktioniert nicht. Aber wenn viele ...!


Wer kein Gift in seinen Lebensmittel mag kauft beim Biobauern ein. Wem es damit ernst ist, der findet einen Weg und keine Ausreden.
Oder ist es einem doch nicht so wichtig, um dafür seine Komfortzone zu verlassen?

Wer keinen Plan oder Möglichkeiten hat, der bestellt es sich und tut damit gleichzeitig etwas gegen den Wahnsinn der Lebensmittelverschwendung.
ETEPETETE liefert kostenfrei Biogemüse, das wegen irgend welcher bescheuerter Normen oder Ansichten sonst nicht in den Handel kommt.

Bevor jetzt wieder Aussagen oder Mails kommen wie: "aber da ist vielleicht was bei, das ich nicht mag,"
=> Lösungen finden statt Ausreden suchen! heißt das Zauberwort.
Wo ein Wille ist ...
Die Welt ändert sich nicht, wenn wir uns nicht ändern. "Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für diese Welt wünschst." Gandhi

Oder andersherum gefragt: Wenn man selbst nicht bereit ist, etwas für eine Veränderung oder seine Wünsche zu tun, warum sich dann über die bestehenden Zustände aufregen? Das zeigt dann doch nur, dass es einem nicht wichtig ist oder man nicht bereit ist, dafür einzustehen und ggf. die Konsequenzen zu tragen.


Das gilt auch für die eigene Entwicklung.
Manche sagen uns seit Jahren, dass sie gerne diese oder jene Ausbildung machen würden - "aber diesmal keine Zeit haben." Oder "wenn es mal vor Ort wäre" ...
SORRY, wenn das über Jahre so ist, ist etwas anderes einfach wichtiger. Das ist eine Frage der Prioritäten und in völlig Ordnung - wenn einem das bewusst ist und den eigenen Wichtigkeiten entspricht. Sonst verhindert der innere Schweinehund die besten Chancen im Leben oder die Bequemlichkeit, dass man sich weiter entwickelt.
Aber auch das ist jedem seine eigene Entscheidung.

Wem etwas wirklich wichtig ist, der findet die Zeit, den Weg und hat das Geld dazu.
Im Zweifel einfach mal nur kurz überlegen, wo die letzten Urlaube waren und was die gekostet haben.
Oder schauen, was alles unnötig im Schrank hängt.
Oder für die großen Jungs, was die Alufelgen gekostet haben und ob das Auto nicht auch mit anderen ans Ziel fahren würde.
Noch Fragen? ;-)

Das spannende ist - hat man sich für etwas entschieden, das man wirklich mit ganzem Herzen möchte, dann ist immer auch die Zeit und das Geld dafür da.

So Fragen bzgl. der eigenen Wichtigkeiten können manchmal schon ganz schön unbequem sein.
Wenn ein Freund von Ihnen immer erzählt was er gerne tun würde, aber nie das Geld dafür hat ... würden Sie den dann nicht irgend wann mal fragen, was er unternommen hat, um sein Geldproblem zu lösen?
Vielleicht ob er nicht mal das Seminar Geld ist freie Energie zur Lösung seines Geldproblems besucht will? Denn das Problem ist lösbar, was viele schon bewiesen haben.
Wenn er dann nein sagt oder gar mit Ausreden kommt, käme Ihnen dann nicht die Idee, dass es ihm mit der Lösung seines Geldproblemlems und damit auch mit dem realisieren seiner ganzen Wünsche doch nicht so wichtig ist? Zumindest nicht so wichtig, um dafür mal ein Wochenende zu investieren? ;-)

Und genau das ist der Punkt, weshalb Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und Handlungskonsequenz entscheidend dafür sind, seine Ziele zu erreichen.
Dabei unterstützen wir Sie gerne. Mit einem Coaching oder unseren Seminaren und Ausbildungen.